#Soulfood – das Edelgrün

Hallo du,

auswärts essen gehen ist bei uns so eine Sache.
Nicht etwa wegen Christof – der isst eigentlich alles und kann mit einer Portion Tomate Mozzarella genau so glücklich gemacht werden wie mit einem Rumpsteak oder einer Kartoffelsuppe. Hauptsache es ist würzig und vor allem reichlich!
Nessa liebt Fleisch und Fisch – Ende 😉 Gemüse probiert sie immer wieder mal, das Meiste schmeckt ihr aber einfach nicht, und allgemein ist sie ziemlich mäkelig, á la: „Da ist zu viel Fett am Rand, das mag ich nicht!“. Wenn man ihr mit Spinat droht wird sie ganz bleich im Gesicht. Daher kannst du dir ja vorstellen, das es manchmal gar nicht so einfach ist ein passendes Restaurant für uns Beide zu finden. Immer nur Steak oder Sushi ist auf Dauer auch nicht das Wahre.
Und hier kommt das Edelgrün ins Spiel, unsere heutige Restaurantempfehlung.
Hier gibt es nachhaltiges, gesundes Essen nach dem „clean eating“-Prinzip – so unglaublich lecker, dass selbst Nessa nichts zu meckern hat.

Direkt in Ehrenfeld, Kölns alternativstem und angesagtestem Stadtteil, hat das Edelgrün vor einem Jahr eröffnet. Das Team kocht mit frischen, unbehandelten Produkten von überwiegend lokalen Lieferanten und greift auf möglichst viele regionale sowie saisonale Produkte zurück. Habt ihr schon mal davon gehört, dass man bestimmte Vitamine immer mit ein wenig Fett zu sich nehmen soll (zum Beispiel Möhren mit einem Quarkdip) damit der Körper diese besser aufnehmen kann? Auch darauf achtet das Edelgrün: die Gerichte werden so zusammen gestellt, das der Körper sie optimal verarbeiten kann und jedes eine ausgewogene Menge an gesunden Fetten, Eiweißen, Vitaminen etc. enthält. Als wir das erste Mal dort essen waren, sagte Christof beim Anblick seines Tellers: „Oh. Aber ich hab doch echt Hunger!“
Wie gesagt, für ihn muss es vor allem reichlich sein.
Schlussendlich hat er seine Portion gerade so aufessen können, denn die ausgewogenen Speisen sättigen wirklich gut. Die meisten Gerichte auf der Speisekarte sind dabei vegetarisch oder vegan, können aber mit Hühnchen oder Lachs ergänzt werden – eine Option, die vor allem Nessa natürlich ausgiebig nutzt.

Als zusätzliches Angebot gibt es im Edelgrün frisch gebackenes Bannenbrot (einmal hatten wir Glück und konnten uns zwei Stücke eines Bananenbrots mit Kakao und Kirschen sichern – himmlisch!), hausgemachte Energy Balls und ein wechselndes Gericht der Woche. Das alles kann man auch zum mitnehmen bestellen, und wer seine eigenen Behältnisse mitbringt, bekommt 5% Rabatt, denn das Restaurant legt viel Wert auf Nachhaltigkeit.

Betritt man das Edelgrün, hat man ein bisschen das Gefühl, einen Freund zu besuchen. Einen hippen, veganen Freund, der in einem Loft in einer umgebauten Lagerhalle wohnt: es gibt viel Holz, aber auch viel Metall, große Belüftungsrohre an der Decke und eine komplett zugewucherte Pflanzenwand. Wir fühlen uns immer sehr wohl dort und genießen es, uns „etwas gutes“ zu tun. Dabei sind unsere Lieblinge eindeutig die Lachs-Bowl und die Yoga Curry Bowl (allerdings hat Christof diesmal die Zucchini Nudel Bowl gekostet und war sehr angetan). Was denkst du, welches Gericht zu wem gehört? 😉
Anbei haben wir nochmal ein paar Short-Facts für dich zusammen getragen:

Öffnungszeiten: Mo-Do 12:00 – 22:00 Uhr, Fr-S0 10:00 – 22:00 Uhr
Angebot: Vegetarische und Vegane Gerichte, Frühstück, gesunde Snacks, Smoothies
Preise: Hauptgerichte um 10€, Smoothies um 5€, Frühstück um 8€
Sonstiges: Das wechselnde Angebot (die „tagesaktuelle Versuchung“, wie das Team sie nennt) ist immer einen Blick wert und wird meist auf Instagram und Facebook angekündigt. Wer seine eigenen Boxen und Behälter für Essen zum Mitnehmen mitbringt, bekommt 5% Rabatt auf seine Bestellung.
edelgruen3
Ihr seht, wir sind ein bisschen verliebt ins Edelgrün – gesunde Ernährung heißt eben nicht, nur an einem Salatblatt herum zu kauen. Und wen selbst Nessa sagt, dass sie das Essen dort liebt, dann muss es ja stimmen, oder? 😉

Es grüßen euch,
Nessa und Christof

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Marken / Firmen genannt werden.

7 Comments on “#Soulfood – das Edelgrün

  1. Hallo ihr Lieben,

    einen schönen Blog schreibt ihr zwei!
    Gesundes und vor allem cleanes Essen, steht auch bei mir ganz oben.
    Ich freue mich immer über Tipps für ein gutes Café oder auch Restaurant. Und ich liebe Bananenbrot.

    Liebe Grüße, Doreen

    http://www.hedmee.de

    Gefällt 1 Person

  2. Das sieht ja unglaublich lecker aus 🙂 Restaurant-Tipps finde ich immer toll, vielleicht bin ich ja demnächst mal in Köln, dann schaue ich gerne mal vorbei.

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

    Gefällt 1 Person

  3. Da habt ihr ja ein wunderbares Lokal entdeckt – das Ambiente wirkt total ansprechend und das Essen sieht total lecker aus. Bei den tollen Fotos meldet sich auch gleich mein Magen und jammert was wegen Hunger ;- . Die veganen Gerichte machen es zudem zu einen Highlight, da wir unserer Familie einen Veganer haben und die vegane Gerichtauswahl in den Lokalen oft etwas mager ist.
    Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende und alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: #Dateideas – Auf in den Zoo! – Ich. Du. Passt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: