#Soulfood – Das Mongo’s

Hallo du,

Wir haben Urlaub!
Zwar nur zwei Wochen, aber nachdem es bei uns Beiden in der letzten Zeit auf der Arbeit eher stressig war (Christof war andauernd auf Montage, Nessa für ein neues Projekt in der Schweiz – und das mit ihrer enormen Flugangst!) sind wir fest entschlossen, das Beste aus diesen zwei Wochen heraus zu holen. Vor allem Quality time steht auf der ToDo-Liste:  dass sonnige Wetter genießen, gut essen gehen, die Kalorien beim schwimmen an unserem Lieblingssee wieder verbrennen, gemeinsam in den Stall fahren und mit Freunden auf dem Balkon grillen… das Gefühl genießen, dass man alle Zeit der Welt hat und tun und lassen kann was man will. Einfach die Batterien wieder aufladen. Und dann sind wir natürlich noch auf der Hochzeit von Christofs Bruder und haben zwei Nächte im Serengeti Park in Hodenhagen gebucht, um mal ein bisschen raus zu kommen und mal was anderes zu sehen.

Wer unsere letzten Blogposts verfolgt hat, der weiß, dass wir unheimlich gerne essen gehen, und so wurde auch unser Urlaubsanfang mit einem wunderbaren Dinner-Date gefeiert. Da wir beide gerne gut und reichlich essen,  lieben wir jegliche Art von Buffet – aber das Mongo’s in Köln haben wir besonders in unsere Herzen geschlossen.
Das Prinzip ist simpel: man wählt eine Marinade aus, sucht sich unter einer riesigen (und mitunter auch sehr exotischen) Auswahl seine Zutaten aus, alles wird gemeinsam zubereitet und schließlich serviert.  Dabei ist völlig egal, ob man Gemüse, Straußen- oder Krokodilfleisch, Muscheln oder Glasnudeln auf dem Teller hat: alles kommt auf den Punkt gegart oder gebraten, saftig und zart, eingehüllt in eine der leckeren, hausgemachten Marinaden, wieder an den Tisch zurück. An die besonders scharfen Soßen (diese sind praktischerweise mit Chilli-Schoten markiert) haben wir uns zwar noch nicht heran getraut, aber alle anderen sind wirklich zum reinlegen gut. Sein Essen kann man übrigens entweder nach Gewicht abrechnen lassen, oder für einen Festpreis so viel essen (und so oft ans Buffet gehen) wie man mag. Kannst du raten, was wir normalerweise machen? 😉

Ergänzt wird das köstliche Angebot von einer großen Getränkekarte (probiert unbedingt die hausgemachte Maracuja-Limonade!) und einer kleinen, aber feinen Dessertauswahl. Dort gibt es so wunderbare Leckereien wie „Gebackenes Vanilleeis“ und „Death by Chocolate“ – ein lauwarmer, üppiger Schokoladenkuchen mit cremigem Vanilleeis und Sahne. Göttlich!

Anbei haben wir nochmal ein paar Short-Facts für dich zusammen getragen:
Öffnungszeiten: Mo-Do 12:00 – 24:00 Uhr, Fr-SA 12:00 – 01:00 Uhr, SO 11:30 – 24:00 Uhr
Angebot: Großes Buffet mit vegetarischen und veganen Komponenten, asiatische à la carte Gerichte
Preise: Hauptgerichte um 15€, Mongo’s Total (so oft und so viel vom Buffet essen wie man mag) 26,90€, Nachspeisen um 5€
Sonstiges: Jeden Sonntag gibt es einen Asia Brunch, welcher neben den Normalen Zutaten des Buffets ein Vorspeisenbuffet, eine Suppenstation, eine Waffelstation und ein Dessertbuffet beinhaltet
monogs5
Isst du auch gerne vom Buffet und magst du asiatisches Essen?
Hast du für deinen nächsten Urlaub auch etwas schönes geplant?

Es grüßen dich,
Nessa und Christof

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Marken / Firmen genannt werden.

5 Comments on “#Soulfood – Das Mongo’s

  1. Hallo, ihr beiden – zuerst einmal wünsche ich euch einen ganz wunderbaren Urlaub, genießt die gemeinsame Zeit. Ich liebe auch so kleine Auszeiten, die nicht komplett durchgeplant sind, in denen ich mal in den Tag leben kann und einfach mache, worauf ich gerade Lust habe. Einfach herrlich!
    Das Lokal sieht wirklich sehr einladend aus und asiatisches Essen mag ich ohnehin total gerne. Mein absoluter Favorit ist natürlich „Death by Chocolate“ – ohne Schokolade geht bei mir gar nichts.
    Ich wünsche euch einen schönen Aufenthalt im Serengeti Park und alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  2. Ihr Lieben vielen Dank für diesen tollen Tipp. Asiatisches Essen steht ziemlich weit oben auf meiner Liste. Und erst recht Glasnudelsalat. Diesen haben wir oft während unseres Urlaubs in Vietnam gegessen und daher habt ihr große Erinnerungen in mir geweckt.
    Ich wünsche euch eine tolle Zeit im Serengeti Park, da seid ihr ja fast in meiner Nähe.
    Erholt euch gut und liebe Grüße
    Doreen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: