#Outfit – Pferdeflüsterer

Hallo du.

Wie du ja in unserem letzten Post lesen konntest waren Nessa und ich zusammen im Serengetipark Hodenhagen, ein unvergessliches Erlebnis für uns beide. Leider waren wir ja nur 3 Tage da, haben aber somit noch ganz viel Zeit unseren Urlaub zu Hause zu genießen. Nächste Woche Montag geht es für uns beide wieder los, aber da wollen wir mal noch nicht dran denken. Erstmal wollen wir unseren Urlaub und damit auch die gemeinsame Zeit genießen. Wir waren schwimmen, shoppen und bei dem guten Wetter überhaupt viel an der frischen Luft, so auch heute.
IMGP0172
T-Shirt: Esprit – Hose: Review – Hemd: Esprit – Uhr: Fossil – Schuhe: No Name
Wie du siehst, mag ich auch sportliche Looks, hier légère mit Hemd (natürlich mit langen Ärmeln die ich vorher hochgekrempelt habe) über der Schulter. Auch das meine Hosen nicht farbig genug sein können, zeigt sich hier mal wieder. Die Shorts war, mit 70% Rabatt beim Ausverkauf des Review Stores in der Kölner Innenstadt, ein echtes Schnäppchen, und durfte zusätzlich auch in blau mit.
IMGP0204-2
Viel Zeit an der frischen Luft verbringen wir übrigens auch im Stall.
Wir haben das bisher auf dem Blog noch nicht erwähnt, aber Nessa besitzt mittlerweile seit nunmehr sieben Jahren, nämlich seit der Kleine auf der Welt ist, ein Pferd. Sie reitet und arbeitet (und spielt – wenn die beiden über den Platz toben, mache ich lieber schnell die Bahn frei!) regelmäßig mit dem lieben Ponchy (der eigentlich Buddy heißt und ein Quarterhorse ist), und ich bin natürlich auch dabei. Dazu musst du wissen, dass ich vorher nie (also wirklich nie) etwas mit Pferden zu tun hatte. Aber es hat mich wirklich gepackt! Nessa hat mir natürlich alles von Grund auf erklären müssen und manchmal herzlich über mich gelacht: Wie gebe ich einem Pferd ein Leckerli,  ohne das es meine Finger als extra Fleischbeilage noch dazubekommt? Und wie funktioniert das bitte mit dem putzen? Ich hatte ja keine Ahnung!
chorseman6Als das mit dem Putzen lief (daran zu erkennen, das Ponchy wohlig die Oberlippe verzog, weil ich seine Lieblingsstellen kannte) fragte mich Nessa, ob ich denn  nicht mal eine Runde reiten möchte – ehe ich mich versah saß ich plötzlich auf einem ausgewachsenen Pferd. Natürlich nur zum „Pony reiten“, denn Ponchy ist Nessas kostbarstes Gut und sie würde mir (oder sonst jemandem 😉 )niemals seine Zügel in die Hand geben. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht. Auch in die Bodenarbeit durfte ich mal rein schnuppern, spazieren gegangen sind wir auch – Pferde sind echt nicht so doof, wie ich dachte!

Letzte Woche dann bekam ich die Info, dass es im Stall ein Pferd gibt, für das die Besitzerin eine neue Reitbeteiligung sucht. Falls du kein Pferdemädchen/ -junge bist: eine Reitbeteiligung bedeutet einfach nur, dass ich das Pferd putzen, reiten und mit ihm arbeiten darf, es aber im Besitz der Besitzerin bleibt. Das heißt man selbst hat keine Kosten für Tierarzt oder Futter und kann sich vorsichtig an die Sache heran tasten. Tja. Long story short: ich habe jetzt eine Reitbeteiligung an einem alten Western-Turnierpferd und weiß ehrlich gesagt gar nicht so richtig wie ich da hingekommen bin. Es kommt mir fast so vor als hätte ich gestern noch keine Ahnung von Pferden gehabt und heute habe ich eine Beteilung an einem. Wie es im Leben manchmal so läuft, oder?. Auf jeden Fall bin ich sehr aufgeregt und freue mich auf die Herausforderung. Jetzt heißt es üben, üben, üben!

Wie stehst du zum Thema Pferd? Hast du vielleicht ein eigenes und kannst mir ein paar Tipps geben? Und würdest du gerne mehr über unsere Vierbeiner hier auf dem Blog lesen?

Liebe Grüße
Christof

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Marken genannt werden. Die Produkte haben wir entgeltlich selbst im Handel erworben

6 Kommentare zu „#Outfit – Pferdeflüsterer

Gib deinen ab

  1. Was für eine witzige Überschrift habe ich gedacht, als ich deinen Blogbeitrag gelesen habe. Schön, dass du auch Zugang zu den Pferden gefunden hast und ihr dieses Hobby nun teilen könnt. Ich bin bisher nicht wirklich mit Pferden in Berührung gekommen, aber ich lasse mich gerne von euch dazu inspirieren.
    Habt noch ein paar wunderbare Urlaubstage und alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  2. Dein Outfit ist Klasse. Das Grün gefällt mir sehr gut. Mein Mann hat nämlich auch eine in dieser Farbe ☺️
    Oh weh, das Thema Pferde. Ich kann das auch nur als stille Betrachterin sehen. Unsere große Tochter besaß auch über viele Jahre ein Pferd. Einen Zugang habe ich nicht wirklich gefunden, da ich wirklich viel Angst vor diesen doch großen Tieren habe. Ich war immer sehr gerne mit auf dem Hof und bin mit den beiden spazieren gegangen. So wie andere mit ihrem Hund sind wir oft Sonntags mit dem Pferd spazieren gegangen. Solange ich großen Abstand halten durfte, war für mich die Welt ok. Ich bewundere Menschen, die reiten können und sehe ihnen auch gerne dabei zu. Daher kann ich dich sehr gut verstehen…

    Liebe Grüße
    Doreen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: