#Outfit – weise Weihnachtsworte

Hallo du,

momentan haben wir, meiner Meinung nach, die wunderschönste Jahreszeit. Ich war schon immer ein Winterkind – nachdem ich Laufen gelernt hatte, stand ich mit drei Jahren zum ersten Mal auf Skiern, habe mit meinen Geschwistern Schneemänner gebaut und wilde Schneeballschlachten ausgefochten. Ich liebe also den Winter und alles was damit zu tun hat. Vor allem aber die Vorweihnachtszeit. In der Vorweihnachtszeit entschleunigt alles ein bisschen, wir haben die Möglichkeit unser Jahr revue passieren zu lassen, über Freunde, Familie, unsere Lebensumstände und den Job nachzudenken, und das Jahr ganz entspannt ausklingen ausklingen zu lassen: zu Hause bei Kerzenschein, mit einem Glühwein in der Hand auf dem Weihnachtsmarkt, beim leckeren Essen im Kreise der Liebsten, beim Kekse backen, bei all den kleinen Traditionen, die die Weihnachtszeit so besonders machen.
Doch was wir dafür am meisten brauchen ist klar. Wir brauchen Zeit dafür!

IMGP3024

Sehr viele Menschen müssen an Wochenenden oder in den Abendstunden arbeiten und haben zu dieser schönen Jahreszeit kaum Zeit für Freunde und Familie. Daher finde ich ist eine ausgewogene Work-Life-Balance so, so essentiell.
Natürlich ist die Arbeit wichtig. Man muss arbeiten, um seine Miete zu zahlen, Lebensmittel zu kaufen und sich vielleicht auch mal schöne Dinge leisten zu können. Aber Arbeit ist eben nicht alles! Ich selbst habe das im Laufe meines Lebens auch erst lernen müssen. Ich würde sagen, ich komme aus einer relativ normalen Familie, die nie echte finanzielle Probleme hatte, aber wir sind 3 Geschwister und unsere Mutter allein erziehend – da war das Geld manchmal knapp und wir mussten früh lernen, das man nicht alles hinterher geworfen bekommt. Meiner Mutter war es unheimlich wichtig, dass wir mit beiden Beinen fest im Leben stehen und für uns selber sorgen können. Da musste ich das „Dolce far niente“, das „Süße Nichtstun“ erst wieder lernen 😉

IMGP2951

Während ich meine Ausbildung zum Tischler absolviert habe, habe ich mich in meinen Beruf verliebt. Ich bin mit Leib und Seele Tischler und habe so das große Glück im Leben einen Beruf gefunden zu haben, der mir Spaß macht, und sich manchmal eher wie ein Hobby als wie ein Beruf anfühlt. Manchmal würde ich am aller liebsten bis spät Abends in der Werkstatt bleiben um meine Gedanken in die Tat umzusetzen. Wenn mich ein Projekt begeistert, kann ich ganz schwer einfach aufhören und nach Hause gehen. Ich weiß, das ich damit Glück habe (auch wenn das absolut nicht so sein sollte!), denn in meinem Bekanntenkreis gibt es leider viel mehr Fälle von zu viel Arbeit ohne Spaß bei der Sache.

IMGP3050

Viele Menschen arbeiten nicht ihre normalen 40 Stunden. Viele Menschen müssen in der Woche teilweise 50, 60 oder noch mehr Stunden leisten und kommen dann abends todmüde und geschafft nach Hause, haben keinen Elan mehr auch nur irgendetwas anders zu tun, wollen nur noch ins Bett fallen und schlafen.
Wenn sie doch mal etwas Freizeit haben, tragen sie ihr Firmenhandy immer bei sich – es könnte ja eine wichtige E-Mail kommen, die nicht bis zum nächsten Tag warten kann. Oder sie gehen gar mit Magenschmerzen zur Arbeit, fühlen sich unwohl, lauern aber dennoch auf die nächste Beförderung, haben den Kopf voller Träume und Ideen, die sie in ihrem Leben verwirklichen wollen… und kommen doch nicht raus aus dem Hamsterrad.

IMGP2987

Ich möchte einfach nur loswerden, dass wir uns zu dieser schönen Jahreszeit einmal bewusst werden sollten, dass die Familie und unsere Freunde mehr Zeit verdienen. Wir sollten einmal die Arbeit Arbeit sein lassen, unser Handy ausschalten und einmal voll und Ganz im Hier und Jetzt sein. Ich weiß, dass das einfacher klingt als es ist, aber wir alle sollten das im Leben tun, was uns Spaß macht, und nicht das womit wir am meisten Geld verdienen. Eine gesunde Work-Life-Balance ist wichtig für eine ausgeglichenes Leben und macht uns glücklich. Vielleicht sollte man auch mal ernsthaft darüber nachdenken, seinen Job zu wechseln oder sich selbstständig zu machen um sein Leben einfach neu zu strukturieren.

IMGP2951

Wie siehst du das? Hast du eine ausgeglichene Work-Life-Balance?
Und ist für dich die Vorweihnachtszeit auch die perfekte Möglichkeit, dir Zeit für dich und deine Lieben zu gönnen?

Liebe Grüße
Christof

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Marken erkennbar sind. Die Produkte haben wir entgeltlich selbst im Handel erworben

10 Kommentare zu „#Outfit – weise Weihnachtsworte

Gib deinen ab

  1. Wahrhaft weise Worte. Ich gehöre auch zu den glücklichen Selbstständigen, die Spaß an ihrer Arbeit haben. Im Dezember ist es meistens aber nicht so schön, weil sich viel häuft an Arbeit. Aber dieses Jahr geht es.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Christof, das hast du ganz wunderbar geschrieben und du sprichst mir mit (fast) jedem Wort aus der Seele. Denn bei der liebsten Jahreszeit scheiden sich unsere Geister – der Winter ist so gar nicht meins und es könnte schon wieder warm und Sommer werden, aber die Vorweihnachtszeit liebe ich dennoch über alles. Hier stehen bei mir die Familie, die Freunde und vor allem das Gemeinsame im Vordergrund und wir schaffen es mittlerweile seit Jahren, keinen Weihnachtsstress aufkommen zu lassen. Ich habe einen Beruf, der mir Spaß macht, aber wo ich mich auch abgrenzen kann, sodass ein gute Work-Life-Balance gegeben ist. Aber ich habe auch die andere Seite gekannt, wo zum normalen Arbeitspensum Abend- und auch Wochenendarbeiten regelmäßig angefallen sind. Ich denke, das trägt auch dazu bei, dass ich die derzeitige Situation besonders schätzen gelernt habe.
    Hab eine friedliche und besinnliche Vorweihnachtszeit und alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  3. Ein wundervoller Beitrag. Eine Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden, ist für viele tatsächlich fast unmöglich. Ich sehe es schon bei uns Zuhause. Mein Mann arbeitet gefühlt ständig, was in seinem Job leider auch kaum anders geht. Da ist unter der Woche kaum Zeit für Privates. Wir sind ein ausgesprochen gutes Team und versuchen uns gegenseitig immer zu unterstützen. Im Laufe der Jahre haben wir sehr gut gelernt, auf uns zu hören und unseren Bedürfnissen nachzugehen. Das ist so wichtig, denn auch das vergessen viele noch neben Job und Familie.
    Liebe Grüße
    Doreen

    Gefällt 1 Person

  4. Toller Beitrag! 🙂
    Ich kann dir in vielem was du schreibst vollkommen zustimmen, muss jedoch sagen, dass nicht nur zu dieser Zeit des Jahres reflektiert werden sollte oder man jetzt Zeit für die wichtigsten Menschen in seinem Leben frei machen sollte. Ich finde es unfassbar wichtig jederzeit tief durchzuatmen, sich Zeit für sich und andere zu nehmen & das Leben im Hier und Jetzt zu genießen ohne sich selbst dafür zu verurteilen.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    Gefällt 1 Person

  5. Lieber Christof, es ist so schön zu lesen, dass Dein Beruf dich so begeistert. Mein momentaner Job ist für mich das Gegenteil, und obwohl ich nur 50% arbeite aufgrund gesundheitlicher Probleme zähle ich stets die Minuten bis zum Wochenende.. In einem Job kann man also total aufgehen, so wie Du und vollen Einsatz geben, über die Bürozeit hinaus. Und das ist wunderschön und macht doch Freude – oder? Aber wie Du sagst, Zeit mit den Liebsten ist wertvoll und wichtig.
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.com/

    Gefällt 1 Person

  6. Du hast absolut Recht! Es ist wichtig, sich Zeit für sich und seine Liebsten zu nehmen und nicht 24/7 zu arbeiten. Eine Work-Life-Balance ist essenziell, um dauerhaft glücklich zu sein, wie ich finde. Ich hoffe, dass ich das dann auch so verwirklichen kann, wenn ich nach meinem Studium ins Berufsleben einsteige.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    Gefällt 1 Person

  7. Ich finde das auch unglaublich wichtig, denn am Ende des Lebens zählt die Zeit die wir mit Freunden und Familie verbracht haben. Es sind die Momente an die wir uns zurückerinnern und die das Leben lebenswert gemacht haben. Ich sehe es wie du: Arbeit ist wichtig, man will sich ja auch was leisten können, wie einne Urlaub oder mal etwas von der Wunschliste, aber man muss da auch eine Balance für sich selbst finden, damit man gesund bleibt. Gibt ja auch viele Firmen die nun mit einer Work-Life-Balance werben und so Nachwuchskräfte gewinnen. Ist in meinen Augen auch das was den meisten jungen am wichtigsten ist bzw. merke ich das unter meinen Studienkollegen. Natürlich hoffen wir alle einen Job zu finden der uns Spaß macht, aber auch einen wo man eine gute Work-Life-Balance hat.

    Aktuell kann ich die Vorweihnachtszeit aber auch nicht genießen, weil so viel an der Uni los ist. Dafür habe ich aber dann auch bald zwei Wochen frei und da werde ich eine Woche überhaupts nicht tun, um mal wieder zu entspannen. Somit geht das jetzt okay ;).

    Danke auch an Nessa für ihr liebes Kommentar.
    Ich überlege gerade ob es Just Wright auf Netflix gibt, weil mir der Titel so bekannt vorkommt und ich glaube den gesehen zu haben. Msus ich später unbedingt mal nachschauen, das interessiert mich jetzt. Haha ja so kann man das wunderbar überspielen :P. Aber Heidi ist schon ne süße Geschichte, habe die als Kind geliebt.

    Es ging ja nun auch meine ausführliche Rezension online mit allem was mich störte, aber auch was ich gut finde. Jap Füllerfilm trifft es gut, weil ich die Storyline extrem dünn fand und auch irgendwie ziehend. Ist halt blöd wenn das schon beim zweiten von fünf Filmen der Fall ist. Weiß nicht, was ich davon halten soll.

    Ich habe mir die Avengers Filme wie gesagt Fest für Anfang 2019 vorgenommen, denn jetzt sind die ja auch noch auf Netflix und nicht dass die mit dem Start von Disney + dann auch verschieden. Die Weihnachtsferien bieten sich dafür ja an, da habe ich auch Zeit für etwas längere Filme.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: